Beispielbild Hochzeitsfotograf Peter Vogel, Hamburg

Tipps für Ihre Hochzeitsfotos

Während der eigentlichen Trauungszeremonie haben die Brautleute meist keine Zeit, an den Fotografen zu denken. Aber vielleicht schaffen Sie es ja doch, während des Ringetauschs, dem ersten Kuß und bei den Unterschriften einmal kurz innezuhalten:

  • Der Ringetausch sieht besser aus, wenn die Ringe für den Fotografen sichtbar sind.
  • Der ersten Kuß-Foto wirkt fotogener, wenn die Lippen sich gerade noch nicht berühren – dann fiebert der Betrachter mit, ob es wirklich gleich zum Kuß kommt.
  • Viele Brautpaare schauen nach der Unterschrift kurz in die Kamera – so machen es Staatsmänner übrigens auch.

Beispielbild Hochzeitsfotograf Peter Vogel, Hamburg

Paarfotos: Für die Ewigkeit

Auch für die Paarfotos gibt es Tipps:

  • Planen Sie ein bis zwei Stunden Zeit für die Paaraufnahmen. In dieser Zeit sind Sie für die Gäste nicht erreichbar. Niemand wird gerne beim Posen beobachtet…
  • Halten Sie, falls gewünscht, Requisiten bereit: Den Oldtimer, den Bilderrahmen, …
  • Sorgen Sie dafür, dass nur Sie, der Fotograf und ein oder zwei Beste Freunde dabei sind.
  • Die Freunde achten dezent auf die Kleidung, helfen beim Licht und halten vielleicht die Puderdose bereit.
  • Planen Sie die Aufnahmeorte rechtzeitig: Parks in der Nähe, Gärten, Wasserläufe und Seen sind beliebt, aber auch Gebäude, der Hamburger Hafen oder das edle Hotel sind als Location begehrt.
  • Wo soll geshootet werden, wenn es regnet? Vielleicht kann ja ein großer Regenschirm die Situation retten.
  • Manche Braut posiert entspannter, wenn sie in bequemen Schuhen steht und so von Location zu Location läuft. Das klappt natürlich nur, wenn die Schuhe durchs Brautkleid verdeckt werden.
  • Von jedem Set werden viele Aufnahmen gemacht. Wenn das Brautpaar mal in die Kamera, mal aufeinander und mal in die Ferne schaut, werden die Bilder spannender.
  • Oft weiß der Bräutigam nicht so recht, wie er stehen soll: Vorteilhaft ist es, mit Stand- und Spielbein zu stehen, die Arme leicht angewinkelt zu halten. Auch eine Hand in der Hosentasche kann „cool“ wirken.
  • Brautfotos sind emotionale Fotos. Zeigen Sie Gefühl.
  • Brautfotos sind lustig. Sie können auch gerne herumalbern.
  • Planen Sie eine Pause ein. Eine halbe Stunde lächeln fällt auch Profis schwer. In der Pause kann man ein Wasser trinken, das Make Up prüfen, kurz eine rauchen…

Tipps vom Hochzeitsfotografen Peter Vogel

Gruppenbilder: Die waren alle dabei

Die Gruppenbilder gehören zur Hochzeit. Mit ein bisschen Organisation klappt es reibungslos.

  • Die Gruppenbilder mit allen Gästen sollten in den Ablauf fest eingeplant werden.
  • Gute Motive sind: Vor der Kirche, auf einer Treppe, zwischen Säulen, in einem Torbogen, …
  • Wo gibt es nach der Trauung eine solche Location? Passen auch alle Gäste aufs Bild?
  • Die Gruppenbilder mit der Familie und den Freunden können anhand einer Liste vorbereitet werden. Dann wird auch niemand vergessen.

Am entscheidenden Tag ist dann alles halb so wild. Sie werden von Ihrer Familie und den Gästen umsorgt, und der Fotograf trägt seinen Teil zur entspannten Stimmung bei. Sie werden sehen…